Erkältung, Grippe - oder womöglich Covid?

© Pixel-Shot Adobe Stock285402567
Noch zu Beginn des Winterhalbjahrs 2019/2020 hätte der gewissenhafte Arbeitnehmer bei den ersten Anzeichen einer aufkommenden Erkältung zunächst keinen Gedanken ans Daheimbleiben verschwendet ... Das hat sich radikal verändert, seit das Schreckgespenst Corona umgeht. Vorsicht ist das oberste Gebot, und in der Öffentlichkeit/im Büro schafft man es, durch schlichtes, einmaliges Niesen, die ungeteilte Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sich zu ziehen. Corona hat uns das Fürchten gelehrt und Unsicherheit erzeugt; das berechtigte Fürchten um unsere eigene Gesundheit und um die, der anderen. 
Freilich hat die Etablierung der (Corona-)Hygiene-Regeln es ganz nebenbei geschafft, auch andere, deutlich harmlosere Virus- und bakterielle Infektion zurückzudrängen. Auch diese Tatsache macht bewusst, dass Gemeinsamkeiten zwischen Erkrankungen, die uns schon seit ewigen Zeiten begleiten, und dem neuen Covid 19-Virus bestehen. Wir versuchen dennoch, einige Unterschiede zu benennen.
Eine Corona-Infektion anhand der Krankheitszeichen zu erkennen, ist auch deshalb schwer, weil diese Symptome sich individuell unterscheiden und weil sie tatsächlich häufig denen einer gewöhnlichen Erkältung ähneln: Fieber (bei 26 Prozent der Betroffenen), Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Husten (bei 42 Prozent), Atemnot, Schnupfen (31 Prozent) und auch Erbrechen sowie Durchfall können auftreten; eine Verschlimmerung tritt meist langsamer ein, als man es von banalen Erkältungen gewohnt ist; auch bei einer echten Grippe kann man sich von jetzt auf gleich total erschlagen und krank fühlen – im Gegensatz zu einer eher sich schleichend entwickelnden Corona-Infektion. Halsschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Bauchschmerzen, Bindehautentzündung, Hautausschlag und Lymphknotenschwellungen können durch die Corona-Infektion ausgelöst werden. Im Gegensatz zu diesen Merkmalen sind Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns (bei 19 Prozent der Betroffenen) eher coronaspezifisch – bei der Delta-Variante jedoch wurde diese Beeinträchtigung seltener als bei den Vorgänger-Versionen festgestellt. Andererseits: Es gibt auch genügend Beispiele von mit Corona Infizierten, bei denen die Erkrankung in Abwesenheit jeglicher Symptome diagnostiziert worden ist.
Zusammenfassend lässt sich feststellen: Sicher ist, dass die Unterscheidung so nicht sicher möglich ist. Deshalb sollte man, wenn der Verdacht einer Covid-19-Infektion besteht, nicht zögern, seinen Hausarzt oder eine Klinik zunächst telefonisch zu kontaktieren. Spontan in die Praxis zu gehen wird hier nicht empfohlen, dies könnte einer Verbreitung des Virus Vorschub leisten. Letztendlich wird dann ein PCR-Test zuverlässig darüber Auskunft geben, ob eine Corona-Erkrankung vorliegt – auch ein Selbsttest kann im Vorfeld Hinweise geben. 

Empfehlungen

Weitere Artikel

  • Aknenarben verhindern

    Aknenarben verhindern

    Akne ist an sich schon lästig genug, doch selbst nachdem sie abgeheilt ist, können Narben bleiben. Die vernarbte Haut sieht dadurch uneben und rau aus. Daher ist es sinnvoll der Entstehung vorzubeugen.

  • Grippewelle kommt - Impfen schützt davor

    Grippewelle kommt - Impfen schützt davor

    Gegen Jahresende steckt man mitten zwischen der Hochsaison für Erkältungen und der für Grippe. Häufig hat man die ersten Erkältungssymptome sogar schon hinter sich.

  • Ingwer – scharf und gesund

    Ingwer – scharf und gesund

    Seit dem 9. Jahrhundert ist die Ingwerwurzel in Europa bekannt. Mittlerweile weiß man neben dem Geschmack auch die gesundheitsfördernde Wirkung der Wurzel zu schätzen.

  • Vegetarische Ernährung bei Kindern

    Vegetarische Ernährung bei Kindern

    Schätzungen zufolge leben in Deutschland rund sieben Millionen Vegetarier, darunter auch Kinder. Doch ist eine vegetarische oder gar vegane Ernährung für Kinder überhaupt empfehlenswert?

  • Pickel durch Schokolade oder Alkohol – ein Mythos?

    Pickel durch Schokolade oder Alkohol – ein Mythos?

    Pickel, die durch Schokolade und Alkohol entstehen – schön wär’s, wenn´s nur ein Mythos wäre. Leider ist etwas dran, dass diese Genussmittel zur Entstehung von Hautunreinheiten beitragen.

  • Wie wichtig sind Omega-3-Fettsäuren für den Menschen?

    Wie wichtig sind Omega-3-Fettsäuren für den Menschen?

    Zu einer ausgewogenen und vielseitigen Ernährung gehört auch eine geringe Menge an Fetten. Hier gibt es wesentliche Unterschiede zwischen gesunden und ungesunden Arten von Fetten.

  • Mehr Power mit Power Nap

    Mehr Power mit Power Nap

    Die moderne Leistungsgesellschaft führt dazu, dass viele Menschen vom morgendlichen Aufstehen bis zum abendlichen Zubettgehen sprichwörtlich auf Hochtouren laufen. Kann ein Power Nap zur Entspannung beitragen?

  • Hautpflege für Allergiker

    Hautpflege für Allergiker

    Immer mehr Menschen leiden unter Allergien, auch unsere Haut wird immer sensibler und reagiert empfindlich. Nicht selten wundern wir uns, dass doch gestern noch alles im Reinen war mit unserer Außenhülle.